Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch

Seitenbereiche

Mitteilungen der Schulleitung

+  In der Jg. 2 werden keine Klausuren mehr geschrieben, auch nicht nach Pfingsten.Stattdessen sind in der J2 nach dem schriftlichen Abitur in allen Kursen, in denen noch keine schriftlichen Leistungen erhoben wurden, kleinere schriftliche Leistungserhebungen folgender Form durchzuführen: angekündigte Wiederholungstests im Umfang bis zu 20 Minuten über die Inhalte der unmittelbar vorangegangenen Unterrichtsstuden oder vergleichbare kleinere schriftlichen Arbeiten (z. B. Hausarbeiten geringen Umfangs). In jedem Kurs muss für das 2. Halbjahr wenigstens eine solche "kleine" schriftliche Leistungserhebung vorliegen.
+ Klausuren- und Testplan J1 erscheint rechtzeitig vor dem ersten Schultag nach den Pfingstferien
+ Nach den Pfingstferien: Voraussichtlich neue Wegeführung und den neuen Gegebenheiten angepasste schulinterne Verhaltensrichtlinien
+ Weiterhin keine Bewertung von Leistungen im Fernunterricht
+++ Unterricht nach den Pfingstferien nach dem auf der Basis der KM-Vorgaben entworfenen, schuleigenen Modell KORUS (kontinuierlicher und rollierender Unterricht im Schichtbetrieb).  Bereits feststehend: Stufen 5 und 6 sowie die Stufen 9 und 10 haben in der ersten Woche nach Pfingsten Präsenzunterricht (ca. 5h pro Tag). Stufen 7 und 8 haben erstmalig Präsenzunterricht in der zweiten Woche nach den Pfingstferien. Die Stufen 11 und 12 haben kontinuierlichen Unterricht, die Stufe 11 vormittags und die Stufe 12 nachmittags. Detaillierte Organisations- und Unterrichtspläne werden frühestens am Dienstag, 26. Mai um 18 Uhr und spätestens am Donnerstag, den 28. Mai 18 Uhr mitgeteilt. +++

Profilfach Spanisch

Artikel vom: 02.05.2020


Profilfach Spanisch

Am Ende des Schuljahres stellt sich jeder/jede Siebtklässler/-in die Frage, was er bzw. sie als Profilfach wählen soll. Da es am HFG eine große Auswahl gibt, Sport; IMP; NwT; Latein und Spanisch, fällt einem die Entscheidung nicht leicht. Das Fach Spanisch scheint sehr beliebt zu sein, da es die zweite Weltsprache ist und man mit Sprachen im späteren Leben weit kommen kann. Einige Schüler haben Spanisch auch gewählt, da sie endlich spanische Songtexte verstehen möchten und sie einfach an Sprachen interessiert sind. Im Unterricht lernen die Schüler die spanische Kultur kennen und spielen Gruppenspiele, doch zu einer Fremdsprache gehören auch Grammatik und Vokabeln. Diese fallen vielen schon leicht, da die Schüler viele ähnliche Wörter schon aus anderen Sprachen kennen oder sich aus anderen Sprachen herleiten können. Auch wenn die Grammatik ganz neu ist, so haben doch viele Schüler eine Ahnung wie beispielsweise Präpositionen oder Artikel in einer romanischen Sprache funktionieren. Am HFG gibt es auch noch ein ganz besonderes Highlight für die Schüler die Spanisch gewählt haben: In der zehnten Klasse kann man einen Schüleraustausch mit Mallorca machen! Als erstes kommen die Spanier für eine Woche zu uns, und im Sommer fliegen die Deutschen, auch für eine Woche, nach Spanien. Die Schüler, die bereits diesen Austausch erlebt haben, sind davon total begeistert. Diese eine Woche verging laut ihnen, wie im Flug. Wenn ihr also Interesse an der Welt, verschiedenen Kulturen und vor allem an Sprachen habt, seid ihr bei dem Profilfach Spanisch genau richtig!

Text und Foto: Leonie S.

Weitere Informationen

Schuljahr 2019/20

30.05-14.06 Pfingstferien
29.07 Letzter Schultag - Zeugnisausgabe
30.07-13.09 Sommerferien
14.09 1. Schultag 20/21