Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch

Seitenbereiche

Mitteilungen der Schulleitung

Unterricht nach den Pfingstferien
Stundenpläne werden neu erstellt (und rechtzeitig vor Beginn des Unterrichts nach Pfingsten veröffentlicht) auf der Basis des folgenden Organisationsmodells:
Kl. 5: Täglich im HFG am Vormittag vom 15. Juni bis 24. Juli 2020 - Zeugnisausgabe am 29. Juli - kein Fernunterricht
Kl. 6: Präsenzwochen (nur vormittags): 15.-19. Juni; 29. Juni- 3. Juli; 13..-17. Juli - Zeugnisausgabe 29. Juli - Fernunterricht in Nicht-Präsenzwochen
Kl. 7: Präsenzwochen (nur vormittags): 22.-26. Juni; 6.-10. Juli; 20.-24. Juli - Zeugnisausgabe 29. Juli - Fernunterricht in Nicht-Präsenzwochen
Kl. 8: Präsenzwochen (nur nachmittags: 13:00 bis 16:35): 22.-26. Juni; 6-10. Juli; 20.-24. Juli - Zeugnisausgabe 29. Juli  - Fernunterricht in Nicht-Präsenzwochen
Kl. 9: Präsenzwochen (nur nachmittags: 13:00-16:35): 15.-19. Juni; 29. Juni - 3. Juli; 13-17. Juli - Zeugnisausgabe 29. Juli - Fernunterricht in Nicht-Präsenzwochen
Kl. 10: Täglich im HFG am Nachmittag (13:00 - 16:35) vom 15. Juni bis 23. Juli - Zeugnisausgabe 29. Juli - Fernunterricht in Nicht-Präsenzfächern möglich
J1: Kontinuierlich, vormittags bis 23. Juli 2020 - Zeugnisausgabe 29. Juli - Fernunterricht in Nicht-Präsenzfächern möglich
J2: Kontinuierlich, nachmittags bis zum Unterrichtsschluss vor dem mündlichen Abitur

+ Auf den Stufen 5 bis 10 werden keine Klassenarbeiten mehr geschrieben; schriftliche Wiederholungsarbeiten sind noch möglich
+ Nach Vorgaben des KM liegt der Schwerpunkt im Präsenzunterricht auf den Kernfächern D, M und Fremdsprachen
+ Teilgruppenunterricht (auch Profilgruppenunterricht) ist aus organisatorischen Gründen im Präsenzmodus nur im Fach Französisch möglich
+ Der Präsenzunterricht dient zunächst zur Wiederholung und Sicherung von Phasen des Fernunterrichts; neue Inhalte werden erst nach dieser Phase vermittelt, sofern noch Zeit übrig ist
+ In Klasse 10 dient die kontinuierliche Präsenzphase auch zur Vorbereitung auf die Kursstufe
+  In der Jg. 2 werden keine Klausuren mehr geschrieben, auch nicht nach Pfingsten.Stattdessen sind in der J2 nach dem schriftlichen Abitur in allen Kursen, in denen noch keine schriftlichen Leistungen erhoben wurden, kleinere schriftliche Leistungserhebungen folgender Form durchzuführen: angekündigte Wiederholungstests im Umfang bis zu 20 Minuten über die Inhalte der unmittelbar vorangegangenen Unterrichtsstuden oder vergleichbare kleinere schriftlichen Arbeiten (z. B. Hausarbeiten geringen Umfangs). In jedem Kurs muss für das 2. Halbjahr wenigstens eine solche "kleine" schriftliche Leistungserhebung vorliegen.
+ Klausuren- und Testplan J1 erscheint rechtzeitig vor dem ersten Schultag nach den Pfingstferien
Weitere Informationen zu einem späteren Zeitpunkt hier und in Eltern- und Lehrerbriefen der Schulleitung.

Studienfahrt J2 Amsterdam

Artikel vom: 28.09.2019


Studienfahrt Amsterdam

In der zweiten Woche des neuen Schuljahres standen die Studienfahrten der Jahrgangstufe 2 an. Rund 30 Schülerinnen und Schüler hatten sich für eine Reise nach Amsterdam entschieden. In Begleitung von Ulrich Leiser und Janosch Endstrasser ging es am Montagmorgen los und man freute sich auf eine ereignisreiche Woche.

Nach einer achtstündigen Busfahrt erreichte die Gruppe ihr zentral gelegenes Hostel im Stadtteil Amsterdam Noord. Die Innenstadt konnte mit einer Personenfähre in Minutenschnelle erreicht werden. Dort angekommen, bestaunte man zum ersten Mal die malerische Hauptstadt der Niederlande mit ihren schmalen Häusern und berühmten Grachten.

Am Tag darauf ging es mit dem Programm los, um einen Einblick in die Kultur und Geschichte der Stadt zu erhalten. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler auf einer Grachtenrundfahrt beispielsweise, dass Amsterdam auch als „Venedig des Nordens“ bezeichnet wird. Weitere Eindrücke sammelte man bei einer gemeinsamen Fahrradtour und Führung durch den neuen, auf dem Wasser entstandenen, Stadtteil IJburg. Zudem wurden Museen, wie das Anne-Frank-Haus, das Grachtenmuseum oder das Rijksmuseum aufgesucht.

Zwischen den Programmpunkten nutzte man in Kleingruppen die Freizeit, um im Rahmen eines Stadtspiels weitere Sehenswürdigkeiten zu besichtigen oder gemütlich durch die verschiedenen Viertel Amsterdams zu schlendern. Der letzte Abend wurde gemeinsam gefeiert und nach einer viel zu kurzen Woche musste die Gruppe am nächsten Morgen ihren Rückweg antreten. Die Studienfahrt wird den Schülerinnen und Schüler definitiv in Erinnerung bleiben und für viele wird es sicherlich nicht der letzte Besuch in Amsterdam gewesen sein.

Bericht: Charlotte L.  /Foto: HFG

 

 

Weitere Informationen

Schuljahr 2019/20

30.05-14.06 Pfingstferien
29.07 Letzter Schultag - Zeugnisausgabe
30.07-13.09 Sommerferien
14.09 1. Schultag 20/21