Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch

Seitenbereiche

Soziales Lernen am HFG

Artikel vom: 06.02.2020


Soziales Lernen am HFG

Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 des Hans-Furler-Gymnasium durchlaufen im Rahmen des Sozial- und Präventionscurriculums der Schule ein besonderes Trainingsprogramm.

„In Frieden leben-In Ruhe arbeiten-Erfolg im Leben“ -  das sind die drei Ziele des Freiburger Sozialtrainings, welches die gesamte 5. Jahrgangsstufe des Hans-Furler-Gymnasiums derzeit an mehreren Tagen im Gemeindehaus St. Michael absolviert. Gemeinsam mit den jeweiligen Klassenleitungen, der Schulsozialarbeiterin und der Trainerin Susanne Rechsteiner soll der (gewaltfreie) Umgang mit Konflikten reflektiert und trainiert werden. Die Schüler lernen dabei den „Präfrontalen Cortex“ kennen, den Teil des Gehirns, der letztendlich für die Selbstkontrolle verantwortlich ist. Bedürfnisaufschub und Frustrationstoleranz spielen dabei die entscheidende Rolle.

Thematisiert werden Verstöße gegen die Menschenrechte im (schulischen) Alltag, ob in der Unterrichtsstunde oder in der Pause. Die individuelle Würde eines jeden Menschen als Grundlage einer Demokratie wird von der Trainerin deutlich herausgestellt. Anschließend trainiert die Klasse in praxisnahen Rollenspielen gewaltfreies Wehren in Konfliktsituationen. Hierzu gehören die Einübung situationsangemessener Deeskalationsstrategien, richtiges Verhalten bei Konfrontationen und die Möglichkeit eines jeden Schülers, sich letztendlich Hilfe bei Erwachsenen zu holen. Gegen Ende verfassen die Schüler konkrete Lob- und Wunschbriefe: Wer hat sich bisher besonders an die Menschenrechte gehalten? Welches Verhalten von Schülern hat die Würde eines anderen Schülers verletzt?

Nachfolgetermine der Trainerin und die Weiterarbeit mit den Schülern in den Klassenlehrerstunden sollen helfen, das Bewusstsein der Schüler für einen gewaltfreien Umgang miteinander im Schulalltag und auch zu Hause nachhaltig zu stärken.

Text: Stefanie Maier-Schmidt /Foto: HFG

Weitere Informationen

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeiterin Frau Bier ist von Mo bis Fr von 8 Uhr bis 14 Uhr in der Schule erreichbar. Gespräche auch nach Vereinbarung (h.bier@oberkirch.de -  Telefon 82 804 oder via Messenger).