Seite drucken
HFG Oberkirch (Druckversion)

GFS 7-10

GFS -rechtliche Regelung

Gemäß Notenbildungsverordnung des Landes (§9, Abs. 5) ist jeder Schüler eines Gymnasiums in den Klassen 7 bis 10 zu einer gleichwertigen Festigstellung von Leistungen (GFS) in einem Fach seiner Wahl verpflichtet. Eine solche Leistungsfeststellung bezieht sich, so die Verordnung, "insbesondere auf schriftliche Hausarbeiten, Jahresarbeiten, Projekte, darunter auch experimentelle Arbeiten im naturwissenschaftlichen Bereich, Freiarbeit, Referate, mündliche, gegebenenfalls auch außerhalb der stundenplanmäßigen Unterrichtszeit terminierte Prüfungen oder andere Präsentationen."

http://www.hfg-oberkirch.de//de/unterricht/gfs-7-10